Menu
Im Werratal wachsen weiße Berge in den Himmel
Die Steinsalzhalden aus dem Kalibergbau ragen 200 Meter über den Talgrund
Sie tragen klangvolle Namen
wie Kalimandscharo
und Monte Kali
Das Kalibergbaumuseum
in Heringen organisiert
sogar Gipfeltouren auf
den Monte Kali (im Bild).
Der Lohn: eine grandiose
Aussicht weit über das
schöne Werratal hinaus.
Sehr zu empfehlen ist
das "Erlebnis Bergwerk
Merkers":
In 800m Tiefe
geht es auf Pritschen-
wagen durch das riesige
Stollengewirr. Unter Tage
gibt es viel zu entdecken!